::Tips & Tricks / Novell/SuSE / SuSe Patch CD Seite drucken
  der verein   projekte   veranstaltungen   hilfestellung   tips & tricks   fun   
 
  
  grunds√§tzliches
  
  fenstermanager
  
  web, mail & news
  
  multimedia
  
  NOVELL/SUSE
 suse patch cd
  
  gentoo
  
  verschiedenes
  
  links


home
sitemap
suche
login
hilfeforum
impressum



Finde uns auf:
 

Erstellen einer Patch CD f√ľr SuSe 9.0

Dieses HowTo stammt von unserem Mitglied Sven, der sich mit SuSE-linux richtig gut auskennt! Wenn ihr Fragen dazu habt, dann richtet diese bitte direkt an ihn!

 

Aufgrund der Datenmenge (zur Zeit 415 MB) sollte ein DSL Anschluß genutzt werden (1,5 Stunden bei Vollast 90 kByte/Sekunde)

 

1. Zuerst wird ein leeres Verzeichnis als Basisverzeichnis benötigt.

In dem Beispiel heisst es UPDATE

Mit cd update (auf der Konsole) oder Klick auf das Ordnersymbol (Dateimanager Konqueror) muss nun in das Verzeichnis hineingewechselt werden

 

2. Erstellung des Verzeichnis i386 (md i386 oder Rechtsklick Verzeichnis erstellen)

 

3. Wechsel nach i386

 

4. Erstellung von update

 

5. Wechsel nach update

 

6. Erstellung von 9.0

 

7. Wechsel nach 9.0

 

Jetzt sollte die Struktur ~/UPDATE/i386/update/9.0 bestehen

 

In diesem Verzeichnis befinden sich später die 3 Verzeichnisse "patches", "rpm" und "scripts".

 

Die 2 Verzeichnisse "patches" und "scripts" k√∂nnen sp√§ter direkt vom FTP-Server √ľbernommen werden.

Das Verzeichnis "rpm" muss jetzt erstellt werden, da nicht der komplette Inhalt benötigt wird.

 

8. Also Verzeichnis "rpm" erstellen

9. In das Verzeichnis "rpm" wechseln

10. Erstellen der 2 Verzeichnisse "i586" und "noarch"

Es sollte jetzt ein Konqueror Fenster offen sein, in dessen Titelzeile steht:

 

file:/~/UPDATE/i386/update/9.0/rpm

 

Im Fenster sind die Ordner i586 und noarch sichtbar.

Jetzt muss ein zweites Fenster geöffnet werden (Weltkugel in der Fusszeile)

Es muss sichergestellt sein, dass kein Proxy Server f√ľr FTP Verbindungen eingetragen ist!!!

 

Als Adresse ist ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.suse.com/suse/i386/update/9.0/rpm/i586

einzugeben

 

Bearbeiten Auswählen *i586*

Bearbeiten Auswählen *INDEX*

 

Die so markierten Dateien mit der Maus mit gedr√ľckter linker Maustaste auf dem Ordner i586 im ersten Fenster ablegen

Es geht ein Men√ľ auf in dem "Hierher kopieren" auszuw√§hlen ist.

 

Den Abschluß des Kopiervorgangs abwarten.

 

Im zweiten Fenster die Adresse: ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.suse.com/suse/i386/update/9.0/rpm/noarch

eingeben oder vom letzten Verzeichnis den Pfeil "Aufwärts" anklicken und in das Verzeichnis "noarch" wechseln

 

Jetzt wieder Bearbeiten auswählen *noarch*

und Bearbeiten auswählen *INDEX*

 

Die so markierten Dateien mit gedr√ľckter linker Maustaste ins erste Fenster ziehen und auf dem Ordner "noarch" ablegen

 

Das Ende des Kopiervorgangs abwarten.

Der Ordner "src" wird nicht benötigt

 

Im zweiten Fenster nach ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.suse.com/suse/i386/update/9.0/

wechseln oder 2 mal Pfeil nach oben anklicken

 

Im ersten Fenster nach: file:/~/UPDATE/i386/update/9.0/

wechseln oder einmal Pfeil nach oben anklicken

Die Ordner "patches" und "scripts" aus dem zweiten Fenster ins erste Fenster kopieren

patches.obsolete ist zur Zeit leer und wird nicht gebraucht.

 

Es kann sinnvoll sein sich die NVIDIA Treiber NVIDIA-Linux-x86-1.0-4496-pkg2 und NVIDIA_nforce-1.0-0261.src.rpm in das Verzeichnis UPDATE zu kopieren. Die Installation muss manuell erfolgen, und es m√ľssen die Kernelquellen installiert sein.

 

Jetzt den Inhalt des Verzeichnisses UPDATE, also das Verzeichnis i386 mit Unterverzeichnissen und ggf. die NVIDIA Treiber auf CD brennen.

 

Die fertige CD kann mit YAST als Patch CD eingespielt werden.

 

Hat der betroffene Computer weniger als 128MB RAM sollte das Update im Textmodus von YAST bei abgeschaltetem X-Server in Runlevel 3 eingespielt werden.

 

Viel Erfolg

 

Sven