::Projekte / LUG in motion / 27.08. Schwimmen Seite drucken
  der verein   projekte   veranstaltungen   hilfestellung   tips & tricks   fun   
 
  
  pgp / gpg
  
  raspberry pi
  
  foto-galerie
  
  LUG IN MOTION
 10.08. erstes training
 27.08. schwimmen
 31.08. hochsprung
 07.09. kugelsto├čen
 21.09. abschlu├č ?
 hall of fame
  
  lug in holland
  
  lug@uni


home
sitemap
suche
login
hilfeforum
impressum



Finde uns auf:
 

Neulich im Schwimmbad

Da war das Bad noch leer

Am 27. August trafen wir uns wieder: Diesmal im Flensburger Hallenbad. Daf├╝r, da├č da so oft in der Zeitung dr├╝ber gemeckert wird, macht das eigentlich einen richtig guten Eindruck: Es gibt (ziemlich warmes) Wasser in ausreichender Menge, Bereiche in denen Blubber-Bl├Ąschen aus dem Boden kommen und Beckenr├Ąnder, die einen Dank Gegenstromanlage zur├╝ckschleudern, wenn man nicht aufpasst ;)

Einschwimmen

Damit alles seinen geregelten Gang gehen konnte und wir Extremsportler uns nicht irgendwelche Verletzungen zuziehen w├╝rden, begaben wir uns erstmal ins Wasser und schwammen einige Bahnen.

Der eine mehr, der oder die andere weniger... Aber alle machten mit und gew├Âhnten sich ganz langsam an die feuchte Luft und die Wassertemperatur.


Wie die H├╝hner auf der Stange

 

Nachdem wir uns nun alle richtig aufgew├Ąrmt hatten, wollten wir uns nat├╝rlich warm halten. Wo geht das besser als auf den beheizten Sitzb├Ąnken vor dem Fenster. Nat├╝rlich hatten wir alle die allerbeste Laune, doch das k├Ânnte sich gleich ├Ąndern...

 

 


Stillgesessen!

ACHTUNG!

 

Einige von uns f├╝hlten sich an ihre Bundeswehrzeit erinnert - naja, zumindest diejenigen, die alt genug waren, um diese Zeit schon hinter sich zu haben - als Jokey pl├Âtzlich loslegte, als w├Ąre er unser Spiess!

 

"Heute wird geschwommen was das Zeug h├Ąlt! Ich will von jedem 'ne pers├Ânliche Bestleistung sehen! Ab ins Wasser mit euch!

Nat├╝rlich befolgten wir umgehend seine Anweisung und jeder versuchte, so schnell wie m├Âglich ins Wasser zu kommen. Einige nahmen hierzu den Umweg ├╝ber die Sprunganlage und sowohl das 1- als auch das 3-Meter-Brett wurden reichlich genutzt...

Sprung auf, marsch marsch...

Nachdem wir es dann alle geschafft hatten, ins Wasser zu kommen, ohne jemandem auf den Kopf zu springen, zogen wir wieder gemeinsam unsere Bahnen und trainierten f├╝r Olympia...

 

Die Bedingungen, die man f├╝r das Sportabzeichen erf├╝llen muss, stellen f├╝r den ein oder anderen bei der momentanen k├Ârperlichen Verfassung doch noch eine gewisse H├╝rde dar. Wir werden also auf jeden Fall noch eine Weile ├╝ben m├╝ssen, um die Anforderungen zu erf├╝llen.

Training, Training und nochmals Training

Geschafft!

Fertig f├╝r heute

 

Irgendwann hatte die Schinderei und Qu├Ąlerei dann aber doch ein Ende und Jokey, der Spiess, g├Ânnte uns eine Pause! Die hatten wir uns wirklich verdient, aber wir mussten ihm versprechen, auch ohne ihn fleissig weiter zu ├╝ben, da er wohl noch andere Trainingsgruppen betreut und nicht bei jedem unserer Trainings anwesend sein kann ;)

 

Und wird sind uns sicher, da├č sich unser Trainingsflei├č auszahlen wird! Jeder von uns merkt nach den ersten Wochen unserer sportlichen Aktivit├Ąten sicherlich ein paar Muskeln, die weh tun und von denen man vorher vielleicht gar nicht wusste, da├č man sie hat, aber jeder merkt auch, wie es nach und nach immer leichter f├Ąllt, sich aufzuraffen, da├č Sport- oder Schwimmzeug zu packen und sich gemeinsam mit den anderen ein klein wenig anzustrengen...

Uschi, Mike, Frank, Bernhard, Walter, Jan, Stefan und Markus