::Tips & Tricks / Web, Mail & News / Newssystem mit Linux / 4 Leafnode installieren Seite drucken
  der verein   projekte   veranstaltungen   hilfestellung   tips & tricks   fun   
 
  
  grunds├Ątzliches
  
  fenstermanager
  
  WEB, MAIL & NEWS
 mozilla drucker
 firefox optimieren
 pgp/gnupg
 newssystem mit linux
  
  multimedia
  
  novell/suse
  
  gentoo
  
  verschiedenes
  
  links


home
sitemap
suche
login
hilfeforum
impressum



Finde uns auf:
 

4.1.1 Leafnode einrichten

Nun geht's ans Eingemachte ;-)

 

Die weiteren Vorg├Ąnge sind eigentlich recht gut in der Leafnode beigelegten Dokumentation erkl├Ąrt. Diese Dokumentation sollte man gelesen haben. Desweiteren ├╝bernehme ich keinerlei Verantwortung f├╝r Sch├Ąden. Der Leser verpflichtet sich, in eigener Verantwortung zu handeln.

 

Alle hier aufgef├╝hrten Anweisungen beziehen sich auf meine damalige Linux-Distribution SuSE 6.2! Es sollte aber prinzipiell ├╝berall funktionieren, ob alte Distribuition, oder neue ;-)

 

Wenn man selber Programme installiert, geh├Âren sie nach /usr/local/... und Unterverzeichnisse. So w├Ąre es Linux-typisch, wie mir jemand erkl├Ąrte. Somit ist zu pr├╝fen, ob die der Distribution beiligende Leafnode-Version schon installiert ist. Diese muss nat├╝rlich erst deinstalliert werden, da wir nun selbst kompilieren wollen ;-)

4.1.2 Leafnode kompilieren

Hier der Linux-konforme Installationsweg: Das Deinstallieren der bei der Distribution mitgelieferten Leafnode-Version, und die Neuinstallation nach /usr/local/.. und Unterverzeichnisse:

 

Einloggen auf der Konsole als root.

Die der Linux-Distribution beiligende Leafnode-Version deinstallieren. Bei SuSE gehts bequem mit Yast, bei RPM-Basierten Distributionen deinstalliert man durch Eingabe von

<typocode>

rpm -e PAKETNAME

</typocode>

In das Leafnode-Sourcen-Verzeichnis wechseln:

<typocode>

cd /home/user/software

# Inhalt von ../software ansehen:

ls

# Ins Verzeichnis mit den Leafnode Sourcen wechseln (zB leafnode-1.1.9):

cd leafnode-1.1.9

# Verzeichnisinhalt ansehen:

ls

</typocode>

Das rechnerspezifische Makefile und die config.h werden durch die Eingabe von

<typocode>

sh ./configure

</typocode>

erstellt. Hierbei ist zu beachten, da├č hier nicht die Option --prefix angegeben wird. Auch ist dieses wichtig, wenn man Leafnode updaten will (eine neuere Version ├╝berinstallieren). Da sich Leafnode nun schon in /usr/local befindet wird bei einem Update einfach ├╝berinstalliert (auch ohne --prefix!). In jedem Falle vergewissern, wo die Datei "leafnode" sich befindet und entsprechend handeln.

<typocode>

# Makefile und config.h erstellen:

./configure

# Wenn durchgelaufen, den Quelltext kompilieren mit der Eingabe von:

make

# Installieren mit:

make install

</typocode>

Wenn alles ohne Fehlermeldungen durchgelaufen ist, sollte es geklappt haben :-)

 

Bei dieser Installationsmethode unbedingt dran denken, dass der Eintrag in der /etc/inetd.conf eventuell entsprechend angepasst werden muss (siehe Punkt 5.2 weiter hinten).

 

Wenn Leafnode nur upgedatet werden soll, und wir Leafnode schon mal selbst kompiliert und installiert haben (in /usr/local/..), dann wird das Update einfach ├╝berinstalliert. Der Installationsweg ist der selbe, wie bei einer Neuinstallation.

4.2 Installation pr├╝fen

Nach der Installation sollte sich die config.example in /etc/leafnode befinden. Diese muss kopiert werden nach config im selben Verzeichnis. Die /etc/leafnode/config ist die Konfigurationsdatei f├╝r Leafnode. Der User News muss Schreibrechte haben. Sie muss dem User News geh├Âren.

 

Ferner ist das Verzeichnis /var/spool/news w├Ąhrend der Installation erstellt worden. Hier befindet sich das Spool-Verzeichnis f├╝r die News. Auch hier gilt, da├č das Verzeichnis /var/spool/news und alle Unterverzeichnisse dem User News geh├Âren m├╝ssen, und er Schreibrechte hat.