::Tips & Tricks / Web, Mail & News / Newssystem mit Linux / 4 Leafnode installieren Seite drucken
  der verein   projekte   veranstaltungen   hilfestellung   tips & tricks   fun   
 
  
  grundsätzliches
  
  fenstermanager
  
  WEB, MAIL & NEWS
 mozilla drucker
 firefox optimieren
 pgp/gnupg
 newssystem mit linux
  
  multimedia
  
  novell/suse
  
  gentoo
  
  verschiedenes
  
  links


home
sitemap
suche
login
hilfeforum
impressum



Finde uns auf:
 

4.1.1 Leafnode einrichten

Nun geht's ans Eingemachte ;-)

 

Die weiteren Vorgänge sind eigentlich recht gut in der Leafnode beigelegten Dokumentation erklärt. Diese Dokumentation sollte man gelesen haben. Desweiteren übernehme ich keinerlei Verantwortung für Schäden. Der Leser verpflichtet sich, in eigener Verantwortung zu handeln.

 

Alle hier aufgeführten Anweisungen beziehen sich auf meine damalige Linux-Distribution SuSE 6.2! Es sollte aber prinzipiell überall funktionieren, ob alte Distribuition, oder neue ;-)

 

Wenn man selber Programme installiert, gehören sie nach /usr/local/... und Unterverzeichnisse. So wäre es Linux-typisch, wie mir jemand erklärte. Somit ist zu prüfen, ob die der Distribution beiligende Leafnode-Version schon installiert ist. Diese muss natürlich erst deinstalliert werden, da wir nun selbst kompilieren wollen ;-)


4.1.2 Leafnode kompilieren

Hier der Linux-konforme Installationsweg: Das Deinstallieren der bei der Distribution mitgelieferten Leafnode-Version, und die Neuinstallation nach /usr/local/.. und Unterverzeichnisse:

 

Einloggen auf der Konsole als root.

Die der Linux-Distribution beiligende Leafnode-Version deinstallieren. Bei SuSE gehts bequem mit Yast, bei RPM-Basierten Distributionen deinstalliert man durch Eingabe von


rpm -e PAKETNAME

 

In das Leafnode-Sourcen-Verzeichnis wechseln:


cd /home/user/software

# Inhalt von ../software ansehen:

ls

# Ins Verzeichnis mit den Leafnode Sourcen wechseln (zB leafnode-1.1.9):

cd leafnode-1.1.9

# Verzeichnisinhalt ansehen:

ls

 

Das rechnerspezifische Makefile und die config.h werden durch die Eingabe von


sh ./configure

 

erstellt. Hierbei ist zu beachten, daß hier nicht die Option --prefix angegeben wird. Auch ist dieses wichtig, wenn man Leafnode updaten will (eine neuere Version überinstallieren). Da sich Leafnode nun schon in /usr/local befindet wird bei einem Update einfach überinstalliert (auch ohne --prefix!). In jedem Falle vergewissern, wo die Datei "leafnode" sich befindet und entsprechend handeln.


# Makefile und config.h erstellen:

./configure

# Wenn durchgelaufen, den Quelltext kompilieren mit der Eingabe von:

make

# Installieren mit:

make install

 

Wenn alles ohne Fehlermeldungen durchgelaufen ist, sollte es geklappt haben :-)

 

Bei dieser Installationsmethode unbedingt dran denken, dass der Eintrag in der /etc/inetd.conf eventuell entsprechend angepasst werden muss (siehe Punkt 5.2 weiter hinten).

 

Wenn Leafnode nur upgedatet werden soll, und wir Leafnode schon mal selbst kompiliert und installiert haben (in /usr/local/..), dann wird das Update einfach überinstalliert. Der Installationsweg ist der selbe, wie bei einer Neuinstallation.


4.2 Installation prüfen

Nach der Installation sollte sich die config.example in /etc/leafnode befinden. Diese muss kopiert werden nach config im selben Verzeichnis. Die /etc/leafnode/config ist die Konfigurationsdatei für Leafnode. Der User News muss Schreibrechte haben. Sie muss dem User News gehören.

 

Ferner ist das Verzeichnis /var/spool/news während der Installation erstellt worden. Hier befindet sich das Spool-Verzeichnis für die News. Auch hier gilt, daß das Verzeichnis /var/spool/news und alle Unterverzeichnisse dem User News gehören müssen, und er Schreibrechte hat.