::Fun / Eine Frage der Logik Seite drucken
  der verein   projekte   veranstaltungen   hilfestellung   tips & tricks   fun   
 
  
  neulich bei der wm
  
  EINE FRAGE DER LOGIK
  
  neulich im irc
  
  suse & lilo
  
  administrator gesucht
  
  dank linux million├Ąr?
  
  ├╝berwachung total
  
  katzen & tabletten


home
sitemap
suche
login
hilfeforum
impressum



Finde uns auf:
 

Alles eine Frage der Logik

 

Hier eine wirklich gestellte Frage im Abschlu├čtest Chemie der Uni Maynooth, Grafschaft Kildare, Irland):

 

Die Antwort eines Studenten war so "tiefsch├╝rfend", dass der Professor sie seinen Kollegen nicht vorenthalten wollte und ├╝ber das Internet verbreitete, weshalb auch wir uns nun ebenfalls dar├╝ber am├╝sieren d├╝rfen.


Bonusfrage: Ist die H├Âlle exotherm (gibt W├Ąrme ab) oder endotherm (absorbiert W├Ąrme)?

 

Die meisten Studenten mutma├čten mit Hilfe von Boyles Gesetz, dass sich Gas beim Ausdehnen abk├╝hlt und die Temperatur bei Druck sinkt oder etwas in der Art. Ein Student allerdings schrieb folgendes:

 

Zuerst m├╝ssen wir herausfinden, wie sehr sich die Masse der H├Âlle ├╝ber die Zeit ver├Ąndert. Dazu ben├Âtigt man die Zahl der Seelen, die in die H├Âlle wandern und die Zahl jener Seelen, die die H├Âlle verlassen. Ich bin der Meinung, dass man mit einiger Sicherheit annehmen darf, dass Seelen, die einmal in der H├Âlle sind, selbige nicht mehr verlassen. Deshalb verl├Ąsst keine Seele die H├Âlle.

 

Bez├╝glich der Frage, wieviele Seelen in die H├Âlle wandern, k├Ânnen uns die Ansichten der vielen Religionen Aufschlu├č geben, die in der heutigen Zeit existieren.

 

Bei den meisten dieser Religionen wird festzustellen sein, dass man in die H├Âlle wandert, wenn man ihnen nicht angeh├Ârt. Da es mehr als nur eine dieser Glaubensbekenntnisse gibt und weil man nicht mehr als einer Religion angeh├Âren kann, kann man davon ausgehen, dass alle Seelin in die H├Âlle wandern.

 

Angesichts der bestehenden Geburts- und Todesraten ist zu erwarten, dass die Zahl der Seelen in der H├Âlle exponentiell wachsen wird.

 

Betrachten wir nun die Frage des sich ├Ąndernden Umfangs der H├Âlle. Da laut Boyles Gesetz sich der Raumhinhalt der H├Âllel proportional zum Wachsen der Seelenanzahl ausdehnen muss, damit Temperatur und Druck in der H├Âlle konstant bleiben, haben wir zwei M├Âglichkeiten:

 

1.) Sollte sich die H├Âlle langsamer ausdehnen als die Menge hinzukommender Seelen, so wird die Temperatur und der Druck in der H├Âlle so lange steigen, bis die ganze H├Âlle auseinanderbricht.

 

2.) Sollte sich die H├Âlle schneller ausdehnen, als die Menge hinzukommender Seelen, dann werden Temperatur und Druck fallen, bis die H├Âlle zufriert.

 

Welche der M├Âglichkeiten ist es nun?

 

Wenn wir Sandra's Prophezeihung miteinbeziehen, die sie mir gegen├╝ber im ersten Studienjahr ge├Ąussert hat, m├Ąmlich, "dass es in der H├Âlle ein kalter Tag sein wird, bevor ich mir dir schlafe", sowie die Tatsache, dass ich gestern mit ihr geschlafen habe, kommt nur M├Âglichkeit 2 in Frage.

 

Deshalb bin ich ├╝berzeugt, dass die H├Âlle endotherm ist und bereits zugefroren sein muss.

 

Aus der These, wonach die H├Âlle zugefroren ist, folgt, dass keine weiteren Seelen dort aufgenommen werden k├Ânnen und sie erloschen ist.

 

Womit nur noch der Himmel ├╝brig bleibt und die Existenz eines g├Âttlichen Wesens beweist - was wiederum erkl├Ąrt, warum Sandra gestern Abend die ganze Zeit "Oh mein Gott" geschriehen hat.

 

Anmerkung: Dieser Student erhalt als einziger einen Einser