::Veranstaltungen / LUG Camp / 2005 - Der FlensMan Seite drucken
  der verein   projekte   veranstaltungen   hilfestellung   tips & tricks   fun   
 
  
  linux einsteiger abend
  
  LUG CAMP
 lug camp howto
 2008 - der bericht
 2008 - flensburger bleienten
 2007 - der bericht
 2007
 2006
 2005 - der flensman
 2005
 2004
 2003
 2002
  
  sh linux-tage


home
sitemap
suche
login
hilfeforum
impressum



Finde uns auf:
 
15/06 2005

Der FlensMan



Auch jetzt, einige Wochen nachdem es leider schon wieder vorbei ist, lässt uns das LUG Camp 2005 nicht ganz zur Ruhe kommen.

 

Während der Vorbereitungen zur Fahrt zum LUG Camp in Wuppertal hatten wir uns überlegt, daß wir unbedingt etwas machen wollten, um der Flensburger Brauerei, und hier insbesondere ihrem Marketingleiter, Herrn Beuth, unseren Dank für die Unterstützung der LUG Camps auszudrücken. Bloß wie und in welcher Form?

 

Ein Strauß Blumen? Ne, nicht wirklich...
Zum Bier einladen? Man lacht uns (zu Recht) aus...

 

Dann hatte einer von uns die gloreiche Idee: Er bekommt von uns gemeinsam, d.h. von der LUG Flensburg und der WupLUG, das Motiv-Shirt des diesjährigen LUG Camps überreicht. Gesagt, getan und schon hatten wir dieses Shirt bestellt.

 

Dummerweise und durch einige (nicht von Markus von der WupLUG zu vertretende!) Probleme wurde dieses Shirt leider erst jetzt, einige Wochen nach unserer Fahrt nach Wuppertal geliefert. Dafür aber in einer ganz speziellen und persönlichen Form, denn es ist das einzige Shirt, welches personalisiert wurde: Auf der Rückseite, dort wo die Termine und Orte der bisherigen Camps aufgeführt sind, dort wurde es zusätzlich mit der Aufschrift "FlensMan" beflockt!

 

Wir haben dann einen Termin mit der Sekretärin von Herrn Beuth vereinbaren können. Um nicht den Eindruck zu vermitteln, wir wollten schon wieder die Unterstützung der Brauerei erwirken, wurde diese sehr freundliche Sekretärin in unseren Plan eingeweiht und als wir am 15. Juni nachmittags bei der Brauerei auftauchten, da trafen wir auf einen offensichtlich sehr überraschten Marketingleiter, der mit uns tatsächlich nicht gerechnet hatte.

 

Man konnte ihm an den Augen ablesen, daß er sich uns von 4 LUG Mitgliedern fast überrumpelt fühlte und gar nicht recht einschätzen konnte, was wir denn wohl von ihm wollten.

 

Auf jeden Fall lud er uns erstmal in sein Büro ein und dort haben Jan, Frank, Uschi und ich ihm dann so einiges vom Camp erzählt und von den vielen Geschichten, die sich auch um das *plop* und die LUG Camper ranken.

 

Natürlich haben wir dabei die durch uns ernannten "Botschafter des Flens in Franken" ebensowenig vergessen wie einen gewissen Schweizer, der als Dino bekannt ist, und der unheimlich traurig war, daß es Flens Weizen in der Schweiz (noch?) nicht gibt.

 

Als er dann noch hörte, daß es die LUG Schwabach nach den Flensburger LUG Camps tatsächlich geschafft hatte, dafür zu sorgen, daß man nun auch in Nürnberg problemlos an sein Flens kommt, da spürte er wohl, daß sich sein Engagement bei unseren Veranstaltungen in den letzten Jahren auch aus Sicht der Brauerei gelohnt hat. Das Gespräch wurde immer lockerer und machte offensichtlich nicht nur uns sondern auch Herrn Beuth immer mehr Spaß.

 

Dann kam endlich der große Moment und wir zauberten das Shirt zum LUG Camp 2005 aus der Kiste, welches wir ihm dann überreichen konnten, zusammen mit den Worten, daß er dieses Shirt ja gerne tragen kann, wenn er uns während unseres nächstes Camps in Flensburg einfach mal besucht. Und natürlich verrieten wir ihm, daß er dann mit Sicherheit sofort als Vertreter der Flensburger Brauerei erkannt und von den vielen Flens-Fans angesprochen werden würde, denn er wäre der einzige, der ein so persönliches Camp-Shirt 2006 besitzt.

 

Nach dem selbstverständlich unumgänglichen Foto von der Übergabe haben wir ihn dann natürlich auch noch auf das nächste LUG Camp im Allgäu hingewiesen. Sollte sich, wie von vielen Teilnehmern offensichtlich erhofft, Flens tatsächlich zum "offiziellen Camp-Bier" entwickeln, dann hoffen wir doch sehr, daß die Flensburger Brauerei auch 2006 eine Lösung findet, uns dort unten am Bodensee mit unserem *plop* zu versorgen.

 

Eines steht aber sicherlich fest: Wenn wir, die LUG Flensburg e.V., entweder 2007 oder 2008 endlich wieder ein LUG Camp ausrichten dürfen, dann können wir bestimmt mit der Unterstützung durch "unsere" Brauerei rechnen und ein Grund hierfür könnte dann sein, daß ihn unser kleines Geschenk offensichtlich wirklich gefreut hat.





Frank, Jan, Herr Beuth und Mike