::Tips & Tricks / Web, Mail & News / PGP/GnuPG / 7 Mozilla Thunderbird Seite drucken
  der verein   projekte   veranstaltungen   hilfestellung   tips & tricks   fun   
 
  
  grundsätzliches
  
  fenstermanager
  
  WEB, MAIL & NEWS
 mozilla drucker
 firefox optimieren
 pgp/gnupg
 newssystem mit linux
  
  multimedia
  
  novell/suse
  
  gentoo
  
  verschiedenes
  
  links


home
sitemap
suche
login
hilfeforum
impressum



Finde uns auf:
 

7.1 GnuPG/Enigmail im Thunderbird installieren


Da sich in letzter Zeit immer mehr der Mail Client von der Mozilla Foundation „Thunderbird“ verbreitet hat werde ich hier an dieser Stelle einmal anfügen wie man seinen PGP Schlüssel hier integriert. Als erstes muss man sich erstmal ein Plugin besorgen, da Thunderbird von haus aus kein PGP unterstützt. Dieses Plugin nennt sich Enigmail und ist unter enigmail.mozdev.org/download.html zu haben ( Achtung auf die Version des installierten Thunderbird achten !!! ). Ich habe hier im Beispiel Thunderbird Version 1.0 und Enigmail 0.9 inklusive deutschen Sprachpaket installiert. Die Files werden einfach von der Homepage geladen und dann unter Tools -> Extenstion mit dem Button Install installiert. Danach ist ein Neustart von Thunderbird von Nöten, um das Modul korrekt zu laden. Bei einer erfolgreichen installation sollte oben in der Menüleiste des Thunderbird nun ein neuer Menüpunkt namens Enigmail auftauchen, in dem mittlerweile nicht nur Einstellungen rund um Thunderbird machbar sind, sonder es ist inzwischen sogar schon eine komplette Keyverwaltung hinzugekommen.


7.2 Einrichten von Enigmail


Nachdem wir nun erfolgreich Thunderbird gpg fähig gemacht haben beschäftigen wir uns mit der Konfi-guration von Enigmail. Dazu gehen wir als erstes in die Einstellungen des Mail-Accounts und wählen die optionen für OpenPGP. Dort können wir wählen wel-cher unserer Standard PGP Schlüssel ist den Thunder-bird für dieses Mailkonto nutzen soll. Ausserdem legen wir hier fest dass alle E-Mails signiert werden sollen und nach Möglichkeit auch verschlüsselt. Beim versuch einen Schlüssel auszuwählen erscheint beim ersten mal ein Dialogfenster, dass uns darauf auf-merksam macht dass wir Enigmail das erste mal nutzen. Dort wählen wir Ja/Yes, um Enigmal an sich an ort und stelle zu konfigurieren.

 


Hier werden einige elementare Dinge wie der Pfad zum GnuPG Programm oder optionen zum starten von GnuPG eingestellt. Ausserdem kann man hier einstellen wie lange Thunderbird unser Schlüsselpasswort im Speicher halten soll, bevor er wieder erneut nachfragt. Sind alle gewünschten Optionen eingestellt schließen wir das Fenster und es geht ein neues auf, in dem wir unseren privaten Schlüssel auswählen können, den wir zur Kommunikation einsetzten wollen. Nach der Auswahl weiss Thunderbird mit welchen Schlüssel wir arbeiten wollen, und sieht diesen Schlüssel nun als Standartschlüssel für dieses Mailkonto an, mit dem er eingehende Nachrichten entschlüsselt, Signaturen überprüft oder Ausgehende Mails Verschlüsselt bzw. Signiert.




7.3 E-Mail Verfassen und mit Enigmail signieren/verschlüsseln


Ist nun alles richtig eingerichtet, können wir einmal eine Verschlüsselte oder signierte Testmail erstellen und diese versenden. Wie im Screenshot nebenan zu sehen ist, ist nun auch hier oben ein neues großes Symbol namens OpenPGP hinzugekommen in dem wir Einstellungen für die aktuell zu erstellende E-Mail treffen können, Mail signieren, Mail verschlüsseln, und welches Format wir verwenden wollen (PGP/MIME oder Inline). Unten in der Statusleiste des Fensters sieht man auch farbig markiert was die aktuelle Einstellung ist (grüner Stift -> Mail wird signiert, grünes Schloss -> Mail wird verschlüsselt versendet). Nun können wir wie gewohnt den Empfänger der Mail, den Betreff eingeben und die Mail an sich erstellen. Beim absenden Fragt Thunderbird nun nach dem Schlüssel Passwort, insofern er es noch nicht im Speicher hat.

 


7.4 Empfangene Mails


Beim Empfangen von mails ist eigentlich nicht zu beachten. Die Anzeige einer gültigen oder ungültigen Signatur unterscheidet sich jedoch grawierend zu Kmail. In Thunderbird weisen nur Die Symbole und der Enigmail Schriftzug auf die Gültigkeit hin, anstatt dass wie in Kmail die ganze Mail farbig hinterlegt wird.