::Projekte / Vereinszeitschrift Flugblatt / 2001 / Dezember 2001 Seite drucken
  der verein   projekte   veranstaltungen   hilfestellung   tips & tricks   fun   
 
  
  pgp / gpg
  
  raspberry pi
  
  foto-galerie
  
  cacert
  
  VEREINSZEITSCHRIFT FLUGBLATT
 2007
 2006
 2004
 2003
 2002
 2001
 2000
  
  lug in motion
  
  lug in holland
  
  lug@uni


home
sitemap
suche
login
hilfeforum
impressum



Finde uns auf:
 

FL LUG-Blatt

Tägliche Comicstrips, Horoskope usw. kennt jeder. Eine andere lehrreiche Variante dieser täglich anderen Websites ist unter http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/astropix.html erreichbar: Weltraumbilder der NASA. Die Bilder werden mit einer ausführlichen fachlichen Beschreibung auf dieser Site veröffentlicht. Hier findet sich langfristig bestimmt etwas für jeden Desktophintergund.

 

 

Neben Linux soll es im GNU-Projekt irgendwann das Betriebssystem HURD geben. Dieses System ist bereits seit den 80ern in Planung. Nun stehen die Chancen nicht schlecht, daß es von einem unerwarteten Konkurrenten überholt wird: GNU Darwin. Dabei handelt es sich um die freie Variante des MacOS X-Kernels, der inzwischen auf die Intel-Prozessoren portiert wurde. Installationsimages für Mac und PC mit den wichtigsten Programmen können unter folgendem URL gesaugt werden: http://gnu-darwin.sourceforge.net/

Beachtet werden sollte die Hardware-Anforderungen oder besser -Beschränkungen der PC-Variante. Hier wird eher den Besitzern von Standard-Hardware eine Systemalternative geboten.

 

 

Mit verbesserten Darstellungsfunktionen ist unter www.mozilla.org die Mozilla-Version 0.96 erhältlich. Nur 10MB!

 

 

Jeder interressierte Internetnutzer ist schon mal über wget, ein Programm zum Spiegeln von Webservern, gestolpert. Ein alternatives Programm mit GTK+-GUI ist Aria. Source und fertige Binaries sind erhältlich unter http://aria.rednoah.com

 

 

Eine IDE für C/C++-Programmierer mit den üblichen Features für Projekt- und Quelltext-Verwaltung trägt den Namen Anjuta und ist unter http://anjuta.sourceforge.net verfügbar. Trotz der niedrigen Versionsnummer von 0.1.7 macht das Programm einen stabilen Eindruck.

 

 

Der SSH-Clone OpenSSH in Version 3.0.1 ist für alle sicherheitsbewussten Anwender Pflicht. Neben dem Default-Einsatz von SSH-Protokoll 2.0 sind kleinere Sicherheitsupdates eingeflossen.

 

 

Heute morgen erreichte mich die Ankündigungs-EMail für den Kernel 2.4.15. Die wohl wichtigste Neuerung ist das ext3-Filesystem. Endlich kann dieses Filesystem ohne Patches mit einem Standard-Kernel betrieben werden. Neuere Versionen sollten bis jetzt nicht verfügbar sein. Wie bereits seit Wochen angekündigt soll jetzt endlich wieder ein Developer-Kenel (2.5) aufgelegt werden. Damit sollte es in der Reihe 2.4. demnächst etwas ruhiger zugehen. Für ältere Rechner ist endlich Kernel 2.2.20 erhältlich.

 

 

Zitat des Monats (aus aktuellem Anlass): "Harry, fahr schon mal den Wagen vor.", ZDF-Serie Derrick. Lief von Anno Dummenich bis vor ein paar Jahren, wird inzwischen kräftig wiederholt.

 

 

Dieser Text wurde wie immer komplett mit StarOffice 5.2 auf Linux erstellt. Demnächst gibt es mal StarOffice 6, zumindest die Beta. Ob durch die größere Versionsnummer die Fehler weniger werden? © 2001, sk. 23. November 2001