::Tips & Tricks / Verschiedenes / Perl / 1. Allgemeines Seite drucken
  der verein   projekte   veranstaltungen   hilfestellung   tips & tricks   fun   
 
  
  grunds├Ątzliches
  
  fenstermanager
  
  web, mail & news
  
  multimedia
  
  novell/suse
  
  gentoo
  
  VERSCHIEDENES
 externe usb-platten mounten
 datenrettung
 perl
  
  links


home
sitemap
suche
login
hilfeforum
impressum



Finde uns auf:
 

1. Allgemeines

Linux kommt von Haus aus mit Perl und wird hier f├╝r zahlreiche Dinge eingesetzt. Als Ersatz f├╝r die Batch-Programmierung unter DOS/Windows stellt es nahezu unbegrenzte M├Âglichkeiten zur Verf├╝gung und ist die Installation wert.

 

Perl ist unter der sogenannten " Artistic License" erh├Ąltlich und wurde auf fast alle Systeme portiert die Nullen und Einsen verwenden.

 

Perl ist eine interpretierte Sprache, d.h. die Programmdatei wird vom Interpreter bei jedem Start eingelesen und ausgef├╝hrt. Perl ├╝bersetzt das Programm vor der ersten Ausf├╝hrung in einen Bytecode und kann dadurch syntaktische Fehler vor dem eigentlichen Programmstart entdecken und die Ausf├╝hrung ist etwas schneller.

 

├ťber die Module, zum eigenen Programm ladbare Programmbibliotheken, wird das Leben eines Perl-Prgrammierers sehr erleichtert. Auf CPAN - Comprehensive Perl Archive Network k├Ânnen die Module nach Name, Autor usw. durchsucht werden.

1.1 Programmform

Perl zwingt den Programmierer nicht zu einem gewissen Stil und man kann sehr unleserliche Programme schreiben. J├Ąhrlich findet der "Obfuscated Perl Coding Contest" statt, bei dem das unleserlichste, mit einer sinnvollen Funktion ausgestattete Programm pr├Ąmiert wird.

 

F├╝r den Anfang reicht es die folgenden Dinge einzuhalten:

<typolist>Einzelne Anweisungen in Perl m├╝ssen immer mit einem Semikolon abgeschlossen werden

Die Klammern um einen Block (if, for, while, foreach) sind zwingend n├Âtig

Es gibt mehr als einen Weg das Problem zu l├Âsen (Allgemeine Perl-Philosophie)

Ein Perl-Skript ist "korrekt", wenn es die Aufgabe erf├╝llt, bevor Ihr Bo├č sie feuert (Programming Perl)</typolist>

 

Perl ignoriert Zeilen deren erstes Zeichen ein Hash (#) ist. Formatierungen, d.h. Leerzeichen, Tabs und Newlines werden sowieso ├╝bergengen.

1.2 Start eines Perl-Skripts

Perl-Skripte unter UNIX/Linux beginnen in der Regel immer mit einer der folgenden Zeilen:

<typocode>

#!/usr/bin/perl

#!/usr/local/bin/perl

</typocode>

Damit die automatische ├ťbergabe des Skripts an den Perl-Interpreter funktioniert m├╝ssen die Dateirechte ein gesetztes Execute-Flag enthalten.

 

Der Interpreter kann immer mit einer Skript-Datei als Argument aufgerufen werden.

<typocode>

perl ./myscript

</typocode>

F├╝r DOS/Windows-Anwender ist dies der einzige Weg ein Skript auszuf├╝hren.